Spenden-Projekte

Wir wollen nicht alleine feiern

Spenden-Projekte der Firmen Otto Birk Bau GmbH und Gordian Mösle Bauunternehmung

Anlässlich der diesjährigen beiden Firmenjubiläen haben wir uns dazu entschlossen, zwei bestimmte Projekte zu unterstützen - ganz nach dem Motto: „Wir wollen nicht alleine feiern.“

Ein Teil unseres Geldes wird an die Unterallgäuer Werkstätten der Lebenshilfe Memmingen gehen. Dort haben wir uns ganz bewusst für ein Projekt entschieden.

Das bereits seit 2011 im Gewächshaus der UAW-Gärtnerei im Kleinen bestehende Café „Klatschmohn“ soll als Inklusionscafé in das ehemalige Gerstbergerhaus am Schrannenplatz in Memmingen umziehen. Bei der Schaffung von neuen Räumen und deren Einrichtung möchten wir uns gerne finanziell beteiligen, um dem interessanten Gedanken der Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung unsere Unterstützung zu geben. Es entstehen hier bis zu 8 weitere Arbeitsplätze für Menschen, die unter Anleitung ihre eigenen Fähigkeiten fördern und weiterentwickeln können. Die Idee, Barrieren und Berührungsängste abzubauen und weiter Normalität im Umgang miteinander zu pflegen, wird in diesem Ambiente auf besondere Art und Weise umgesetzt und hat uns begeistert, sodass auch wir gerne unseren Teil dazu betragen werden.

In eine ähnliche Richtung, aber auf eine doch andere und dennoch ebenso lohnenswerte Weise gibt die Albert-Schweitzer-Schule in Kissleg Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihren Platz unter uns zu finden.

Angestoßen von eigenen Erfahrungen haben wir uns dazu entschlossen, den zweiten Teil unserer Spende in den Schulkindergarten als Einrichtung dieser zu geben. Auch hier ist es unser Wunsch, ein einzelnes Projekt zu unterstützen, das den Kindern direkt zu Gute kommt und ihnen ein Stück Freude ins Gesicht zaubert. Der Förderverein der Albert-Schweitzer-Schule tut dies beispielsweise durch die Finanzierung eines Schullandheimaufenthalts oder dem Besuch einer erwünschten Veranstaltung. Wir stehen hinter dessen Leitlinien, Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung die bestmögliche Förderung, aber auch fachkundige und professionelle Beratung zu ermöglichen, die sie für ihr ganz spezielles Leben brauchen.

Wir sind der Meinung, eine Firma darf stolz sein, auf 60 bzw. 90 Jahre Firmengeschichte zurückblicken zu können. Dies sind mindestens zwei Gründe für ein Jubiläumsfest. Doch zeichnet es ebenso ihren Erfolg aus, wenn sie es sich zum Ziel machen, dies nicht alleine zu feiern.

Gerne laden wir Sie dazu ein, Teil unserer Finanzierung dieser beiden Projekte zu werden.

 

Zurück